HERZLICH WILLKOMMEN

auf der Internetseite des Helferkreis Steinach

diese Internetseite soll eine Möglichkeit zur Kommunikation zwischen den einzelnen Gruppen und zwischen dem Helferkreis und den Bürgern der Gemeinde Steinach bieten.

 


Hoffest als Dank für die Hilfsbereitschaft...

Seit November letzten Jahres wohnen Flüchtlinge in der Unterkunft im Gewerbegebiet Steinach. Derzeit sind 54 Asylbewerber aus Afghanistan, Syrien und Irak in der Gemeinde Steinach gemeldet. Gleichzeitig mit der Aufnahme der ersten Asylbewerber wurde in Steinach ein Helferkreis von Ehrenamtlichen gegründet. Nach Deutschkursen wurden in den örtlichen Vereinen Sportmöglichkeiten angeboten. Kinder wurden eingeschult und die Asylbewerber bei Behördengängen, Arztbesuche begleitet.

Auch die gesellige Integrationsarbeit wird vom Helferkreis unterstützt. Mitglieder des Helferkreises spielen mit den Kindern, unternehmen Ausflüge mit den Flüchtlingen. Gemeinsames Fußballschauen, aber auch das einfache Vorbeischauen und plaudern wird von den Flüchtlingen sehr geschätzt. Ein nettes Geben und Nehmen, in dem die Flüchtlinge regelmäßig die Helfer herzlich zum Teetrinken oder Kartenspielen einladen, entwickelt sich.

Am Sonntag, 25. Oktober fand in der Unterkunft ein Hoffest statt. Eingeladen waren nicht nur alle Helfer die mit den Flüchtlingen zu tun hatten, sondern auch die Nachbarschaft und die Arbeitgeber der Asylbewerber, der Gemeinderat mit Bürgermeister und die Pfarrei mit Pfarrer Wolfgang Reischl waren geladen, um mit den Flüchtlingen ins Gespräch zu kommen. Aber auch die Personen, die die Kinder in der Schule begleiten oder die mit der Erwachsenenbildung zu tun haben fanden sich beim Hoffest ein.

Arabische Musik erklang aus den Lautsprechern und die Asylbewerber boten selbstgebackene Kuchen an. Bei der Präsentation der Backwaren waren sie sichtlich stolz auf ihre Werke. Die Besucher konnten sich kostenlos am Kuchenbuffet bedienen. Ebenso kostenlos gab es Pizza die in einem Holzofen von den Asylanten gebacken wurden. Lediglich für die Getränke wurde ein Unkostenbeitrag erhoben. Für die Kinder gab es noch Popcorn, das in einer Popcornmaschine frisch hergestellt wurde. Austoben konnten sich die Kinder der Besucher und der Flüchtlinge in der aufgebauten Hüpfburg. Hier bewies sich erneut, dass Integration für Kinder anscheinend kein großes Problem darstellt. Zusammen mit Steinacher Kindern sprangen und lachten sie in der Hüpfburg.
Der Helferkreis arbeitet weiter, um die Integration der Flüchtlinge zu vertiefen. Das Hoffest war ein weiterer Schritt dazu. Informationen zum Helferkreis gibt es auf der Homepage unter www.helferkreis-steinach.de. Diese Internetseite bietet eine Möglichkeit zur Kommunikation zwischen den einzelnen Gruppen im Helferkreis und zwischen dem Helferkreis und den Bürgern der Gemeinde Steinach. Text und Bilder: Gerhard Heindl


Wir suchen Integrationsbegleiter für Kinder


Unterstützung bei den Hausaufgaben:
Vier von sechs Kindern besuchen die Schule, davon zwei Kinder die 1. Klasse in Steinach und zwei Kinder die 5. Klasse in Parkstetten.

Die Kinder benötigen Hilfe beim Lesen, Schreiben und bei der Aussprache. Die Kinder in der 5. Klasse stehen zusätzlich vor der Herausforderung Deutsch und Englisch gleichzeitig zu lernen. Aktuell helfen zwei Personen aus dem Helferkreis. Die Eltern können diese Aufgabe nicht erfüllen, da sie selbst der Deutschen Sprache nicht mächtig sind. Jede zusätzliche Hilfe ist deshalb willkommen.

Bei genügender Hilfsbereitschaft könnte dieses Angebot auch auf erwachsenen Asylbewerber ausgeweitet werden.

 


Unter dem Motto "Tea-Time" trafen wir uns in der Flüchtlingsunterkunft in Rotham. Immer zur gemütlichen, ungezwungenen Kontaktaufnahme mit den Flüchtlingen. Teilnahme war freiwillig und hängt von der persönlichen Verfügbarkeit ab.


Regelmäßig fanden Treffen zur Fahrradreparatur statt. Ein Mitglied des Helferkreises half den Flüchtlingen, die gespendeten Fahrräder in Funktion zu bringen und für den Straßenverkehr sicher zu machen.


Um auch den Körper nicht zu vernachlässigen trafen sich Mitglieder des Helferkreises in der alten Sporthalle um zusammen mit den Flüchtlingen Sport zu machen (Volleyball, Tischtennis, usw.).


Da Teamplay für die Bewohner unserer Unterkunft sehr wichtig ist wurden Treffen am Fußballplatz organisiert um zusammen mit den Flüchtlingen den ein oder anderen Ball zu kicken.



 

Mit freundlichem Gruß

 

Ihr Helferkreis Steinach Team